Kategorien
Archive
Der Berch beginnt...
  • in 3 Monaten, 0 Wochen, 1 Tag, 16 Stunden

Hihooo,

sodale, nachdem unser Kuehlschrank (301) beim Einschalten immer alle Sicherungen geschmissen hat, bin ih auf Fehlersuche gegangen.

Meine erste Vermutung natuerlich die Heizpatrone, ist ja erst 22 Jahre alt :-). Also gut, beide Lueftungsgitter runter und den Versuch gestartet, die Blechverkleidung abzunehmen. Beim ersten Beruehren ist sie vor Rost zerfallen.

Egal: Heizpatrone abgeklemmt und mit nem MM den Widerstand gemessen: 420Ohm….das klingt nach ok. Dann einfach mal nen Stecker rangeklemmt und ab damit in die Steckdose -> Patrone wird knalle heiss

Also wieder zurueck in de Wowa, Strom an den Wowa gelegt, gruenen Schalter umgelegt, Thermostat auf voll…an der abgeklemmten Leitung kamen 230V an, keine Sicherung ist geflogen. Nun fliegend die Heizpatrone wieder angeklemmt….sie wird heiss und Sicherung bleibt drin

Ergebnis: Ja das ist nun saudumm 🙂

Ok, da kann ich nun nix dran aendern, dass der Kuehlschrank nun meint, wieder zu funktionieren

Nun das naechste Problem: Mir ist diese Blechummantelung in Staub aufgegangen. Hab nun das ganze Blech inkl. Isomaterial entsorgt.

Jetzt meine Frage, wie ich die Heizpatrone wieder einpacken kann….eine Idee hab ich und werde sie Euch nicht vorenthalten:

ich kaufe 4 Dosen Bier und trinke diese leer!!! Danach schneide ich sie auf..der Laenge nach. Nebenbei hab ich ein Aluklebeband besorgt und noch Glaswolle. Aus diesen 3 Teilen wuerde ich eine neue Blechummantelung bauen-

Spricht da was dagegen?….

 

….Sodale, bin nun etwas schlauer oder auch ned 🙂

nachdem ich die Reste vom Isomaterial entsorgt habe, ist mir aufgefallen, dass dieses nass ist. Es kommt nicht von oben, der Boden darunter ist knochentrocken.

Vermutlich liegt es daran, dass die ganze Ummantelung durchrostet war und durch den Wind das Wasser dann pö a pö reingekommen ist.

Nach erneuter Begutachtung der Heizpatrone ist mir aufgefallen, dass die Isolierung vom Schutzleiter durchgescheuert war. Ich folgere daraus, dass Naesse und offener Schutzleiter die Sicherung hat fliegen lassen.

nun hab ich alles repariert und der KS kuehlt wie eine 1 🙂

 

Weitere Infos zum Wohnwagen Hobby Prestige: klick

Sonstiges:

Print Friendly, PDF & Email